Niedrige Zinsen - Eine Trendwende ist noch nicht in Sicht

Foto: fotalia.com

Die Kreditzinsen für Baufinanzierungen bleiben auch zu Beginn des Jahres 2014 auf einem historisch niedrigen Niveau. Baugeld dürfte aber langsam teurer werden.

Niedrige Zinsen lassen Immobilien glänzen“, kommentierte die Deutsche Bundesbank im Oktober 2013. Kein Wunder, denn ein Blick in die Wirtschaftsseiten der Tageszeitungen erfreut jeden potenziellen Häuslebauer und -käufer: Immobilienkredite sind immer noch auf einem historisch niedrigen Niveau. Mit anderen Worten: Wer jetzt die eigenen vier Wände in Angriff nimmt, kann dies zu extrem günstigen Konditionen tun. Aber viele Menschen, die den Erwerb eines eigenen Heims vor Augen haben, fragen sich auch: Wird das Baugeld vielleicht noch billiger? Lohnt es sich, noch weiter zu warten? Und: Wie lange dauert die Niedrigzinsphase wohl noch? Auch wenn niemand wirklich zuverlässig die Zukunft voraussagen kann, so lässt sich doch sagen, dass wir noch eine Weile ein historisch niedriges Zinsniveau sehen werden. Sicher ist aber auch: Die Zinsen werden langsam steigen. Dennoch gibt es für Hauskäufer keinen Grund zu übereilten Schritten. Wichtig bleibt, die eigenen Wünsche genau zu überlegen und diese dann mit einem soliden Finanzierungsplan umzusetzen.


______


Lesen Sie den ausführlichen Bericht mit weiteren Infos ab der Seite 120 im Magazin "mein schönes zuhause März/April 2014"


Mehr zum Thema Baufinanzierung

Foto: pixelio.de

Grundstückskauf – schon erschlossen?

Schon vor dem Grundstückskauf sollten Sie sich über eventuelle Folgekosten im Klaren sein, um später keine böse...

Foto: fotolia

Erbbaurecht – die lohnende Alternative zum Grundstückskauf ?

Mit Erbbaurechten, die meist über 99 Jahre erteilt werden, läßt sich ein eigenes Haus bauen, ohne Baugrund kaufen zu...

das dicke deutsche hausbuch 2016

Unverzichtbar – der umfassende Ratgeber für jede Baufamilie. Alles über Fertig- und Systemhäuser auf 260 Seiten: die...