Heizen mit Holz – die Alternative zu Öl und Gas

Foto: Brunner

Ein prasselndes Feuer gibt ein wohliges Gefühl von Geborgenheit. Dass wir damit obendrein noch umweltfreundlich und zukunftsweisend heizen können, rundet den Abend vorm Kamin erst richtig ab ...

Sicherheit, Wärme und Geborgenheit versprach das gezähmte Element Feuer im Laufe der Menschheitsgeschichte so lange es in seinen Schranken blieb, und sorgte unter anderem durch die neuen Möglichkeiten der Nahrungszubereitung für einen enormen Evolutionsschub. Vielleicht ist es diese enge Verknüpfung mit unserer eigenen Geschichte, die uns heute so entspannt und fasziniert ins Kaminfeuer schauen lässt. Seit der ersten gemütlichen Lagerfeuerrunde unserer Vorfahren hat sich am eigentlichen Vorgang nichts geändert: Man nehme Holz und zünde es an …


Zukunftsweisend: unabhängig von fossilen Brennstoffen

Abgesehen davon ist jetzt wohl alles anders: In Zeiten der Ölheizung wurde das Holzfeuer immer stärker zu einem romantisch-sentimentalen Luxus verklärt, der funktional doch nicht ernsthaft mit den neuen Formen der Heiztechnik mithalten kann. Doch zeitgleich mit dem Niedergang der kurzen Periode der fossilen Brennstoffe erlebt Holz als nachwachsender Brennstoff zurecht eine Renaissance: Und die Schranken, in welche wir das wohnzimmerliche Feuer weisen, sind längst keine rußig-einfachen Feuerstellen mehr, sondern hochkomplexe moderne Heizsysteme und hübsch anzuschauen obendrein. Kamin- und Ofenherstellern gelingt es heute, die Jahrtausende alte Faszination des Feuers mit der modernsten Technik zu verbinden und schaffen so zukunftsweisende Heizsysteme, die selbständig oder in Verbindung mit anderen umweltfreundlichen Wärmequellen eine echte Alternative zur Öl- oder Gasheizung darstellen.

Nicht zuletzt dank innovativer Ideen der Kamin- und Ofenhersteller hat sich das Heizen mit Holz in den letzten Jahren zur zukunftsweisenden Alternative entwickelt. Kamine und Öfen können sogar Hauptbestandteil eines geplanten Heizungssystems werden: Pellet- oder Holzheizungen können problemlos die übliche Öl- oder Gasheizung im Keller ersetzen und tun es insbesondere in Neubauten immer häufiger von Anfang an. Doch auch im Wohnbereich stehende Pellet- oder Kaminöfen können an das Heizungssystem angeschlossen werden und heizen auf diese Weise nicht nur den Raum, in dem sie stehen, sondern gleich das ganze Haus. Gerade in Kombination mit weiteren umweltfreundlichen Wärmequellen wie Wärmepumpe oder Solarmodul ist das Heizen mit Holz ein wichtiger Schritt in die energiepolitische Unabhängigkeit.


MEHR INFOS:

www.rika.at

www.brunner.de

www.lohberger.com

www.wodtke.de

www.brennholz.com

www.dfwr.de

www.umweltbundesamt.de/publikationen/heizen-holz


_______________


Lesen Sie den ausführlichen Bericht ab der Seite 56 im Magazin "Mein schönes zuhause November/Dezember 2014"


Kristof Warda

Mehr zum Thema Holzpelletheizung

Fullwood - Lindleinsee

Holzhaus "Lindleinsee" von Fullwood

Man betritt Haus „Lindlein­see“ von Fullwood durch die mit Tif­fanyglas veredelte Haustür. Den Boden in Flur,...

Baufritz -Qi

Holzhaus "Qi" – Exklusiv & effizient von Baufritz

Der Allgäuer Holzhaus-Spezialist Bau­fritz setzt mit Designhaus Qi“ (= Quint­essenz) neue Maßstäbe für exklusive...

das dicke deutsche hausbuch 2016

Unverzichtbar – der umfassende Ratgeber für jede Baufamilie. Alles über Fertig- und Systemhäuser auf 260 Seiten: die...